logo caritas

Was kann man tun, wenn der Kontakt massiv eingeschränkt ist und man den ganzen Tag zu Hause verbringen soll?

So manche*r kommt da auf kreative Ideen, die in Corona-Zeiten sehr gefragt sind. So z. B. Karin Müller aus Kitzingen: „Ich lese in den letzten Tagen oft, besonders in den Medien-Plattformen, dass sich Seniorenheime über Post für ihre Bewohner freuen würden, weil sie ja niemand besuchen darf. Einfach, ganz unverhofft, vom Leben wie abgeschnitten und allein.

Deshalb habe ich heute in einem Seniorenheim meiner Heimatstadt angerufen und einfach gefragt, ob sie sich eine solche Aktion auch hier wünschen. Ihr glaubt nicht, wie sehr sich die Schwester, die ich am Telefon hatte, gefreut hat. Also gefragt – gesagt - getan... hingesetzt schöne Karten herausgesucht und geschrieben - alles in einen großen Umschlag gepackt und dort abgegeben.

Es tut gut, Gutes zu tun!

Haben auch Sie eine Idee, die nachahmenswert ist oder wo Sie Unterstützung bei der Umsetzung brauchen, dann melden Sie sich bitte unter 09321 / 220 30. 

­