logo caritas

"Wer Ostern kennt, kann nicht verzweifeln", Dietrich Bonhoeffer († 9. April 1945)

Ein ganzes Land steht still und ist wie in einem surrealen Winterschlaf erstarrt. Gerade jetzt, wo das Leben erwacht und der Frühling mit seiner blühenden Natur nach draußen lockt. Doch diese Selbstverständlichkeit scheint nun in weite Ferne gerückt. Die Corona-Pandemie hält die Welt weiter in Atem.

Die gerade angebrochene Karwoche kann uns helfen, die Dinge neu in den Blick zu nehmen und einzuordnen. Die Erfahrungen von Leid und Trauer gehören zu unserem Leben dazu. Aber sie trennen uns nicht von der Güte Gottes. 

"Wer Ostern kennt, kann nicht verzweifeln" von Dietrich Bonhoeffer († 9. April 1945)

Die Botschaft des Osterfestes gibt uns Mut und Hoffnung und macht uns auch gewiss. Es wird eine Zeit nach den Einschränkungen dieser Tage geben und das Leben neu aufblühen. 

Wir wünschen Ihnen und euch ein gesegnetes Osterfest, die Hoffnung fest im Blick, ein Miteinander um sich den kommenden Herausforderungen zu stellen und ruhige Momente um das Leben zu genießen. 

­