logo caritas
16. Berufsbörse der Kitzinger Friedrich-Bernbeck-Wirtschaftsschule – Mit diesem Slogan werben Mitarbeiter der Caritas für Ausbildungsberufe im sozialen Bereich. Vertreter und Vertreterinnen für die Erziehungsberufe waren Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen der Kindergärten St. Elisabeth, St. Vinzenz und St. Maria (Dettelbach). Für den Bereich Pflege und die Gestaltungsvielfalt in diesem Beruf warben Mitarbeiter des Mehrgenerationenhaus St. Elisabeth (Caritas Pflegeeinrichtung) und der Fachstelle für pflegende Angehörige vom Caritasverband für den Landkreis Kitzingen e.V..

Die Berufsbörse der staatlichen Wirtschaftsschule in Kitzingen ist eine gelungene Einrichtung auf der Jugendliche sich über die Ausbildungsvielfalt in ihrer Region informieren können.

Caritas als Arbeitgeber für Berufe in Erziehung und Pflege überzeugt mit fairen Vergütungssystemen und vor allem mit Weiterbildungsmöglichkeiten und Durchlässigkeit hinsichtlich der Aufstiegsmöglichkeiten. Eine Ausbildung zur examinierten Pflegekraft beispielsweise garantiert eine nahezu sichere Stelle auf langer Sicht. Der demografische Wandel mit seinem Zuwachs an alten Menschen in unserer Gesellschaft offeriert den Auszubildenden vielfältige Weiterbildungsmöglichkeiten im Anschluss an eine Ausbildung in der Pflege. Die oft gescholtenen Schichtdienste sind bei weitem nicht nur negativ zu bewerten. So lassen sich die Vereinbarkeit von Beruf und Familie oft individuell zufriedenstellend lösen, wenn flexible Schichtzeiten den Herausforderungen einer berufstätigen Mutter angepasst werden können.

Die Veränderung unserer Gesellschaft bedeutet aber auch, dass mehr und mehr Mütter nach der Familienpause berufstätig bleiben wollen und müssen. Kinderbetreuung, Kindererziehung und deren Förderung ist demnach ein wachsender Bedarf. Die Zahl der Krippenplätze ist in den vergangenen Jahren rasant gestiegen, die Anforderungen an das Erziehungspersonal ebenso. Gerade in der Vorschulerziehung werden für viele Kinder die Weichen gestellt für eine weitergehende erfolgreiche Schulbildung. Die Arbeit mit den Eltern, die Zusammenarbeit mit den Bildungseinrichtungen sind nur ein kleiner Teil der vielfältigen Aufgaben von Erziehern und Pädagogen. Wenn Kinder unsere Zukunft sind, dann sind motivierte und engagierte Erzieher die Wegbereiter in der Bildung unserer Kinder.

Caritas als Arbeitgeber orientiert sich in der Vergütung an den Regeln des TVÖD und darüber hinaus werden zusätzliche Rentenbeiträge und Zusatzkrankenversicherung für den Arbeitnehmer dieses Dachverbands automatisch geboten. Fast jährlich entstehen neue Weiterbildungsmöglichkeiten die die Auswirkungen des demografischen Wandels positiv gestalten sollen. Caritas als Ausbilder und Arbeitgeber ermöglicht soziale Arbeit orientiert an den Herausforderungen unserer Gesellschaft und bietet die Möglichkeiten die Zukunft mitzugestalten zu einem fairen miteinander aller Generationen.

­