logo caritas

Ab dem 27. September 2021 findet in ganz Bayern und damit auch im Dekanat Kitzingen die diesjährige Herbstsammlung der Caritas statt. Sie steht unter dem Motto: „Ihre Spende hilft! wir.zusammen.caritas“.

Die Dienste und Angebote der Caritas im Landkreis Kitzingen sind in diesem Jahr gefragter denn je. Nicht zuletzt die Corona-Pandemie hat ihren Anteil daran, dass immer mehr Menschen sich hilfe- und ratsuchend an die verschiedenen Einrichtungen der Caritas wenden. Auch in den aktiven Pfarreien mit ihren Nachbarschaftshilfe-Gruppen, bei den Sozialpaten und anderen caritativ tätigen Kreisen wird spürbar: Hilfe tut not.
„Weil ihr mich nicht weggeschickt habt, sondern mit mir nach Lösungen gesucht habt, habe ich wieder Hoffnung“ (eine Klientin der Caritas).

Viele Fachbereiche der Caritas benötigen dringend finanzielle Unterstützung, damit einzelne Angebote nicht wegbrechen. Auch die Asyl- und Migrationsberatung und der Caritas-Kleidermarkt sind auf Spenden angewiesen.

Hartnäckige Nöte erfordern hartnäckige Notlöser. Die Hilfe der Caritas wird allen zuteil. Sie fragt nicht nach Herkunft, Hautfarbe oder gar Religion. Not sehen und handeln, heißt eines ihrer Schlagworte. Eine „Haussammlung“ im traditionellen Sinne findet kaum noch statt. Deshalb werden - soweit es möglich ist - Spendenbriefe ausgetragen.
Der Caritasverband Kitzingen bedankt sich sehr herzlich bei allen Verteilern der „Caritaspost“ und bei allen Spendern. Die Spenden bleiben zu 30 Prozent unmittelbar in der sammelnden Pfarrei. Mit ihnen werden benachteiligte Kinder und ihre Familien unterstützt, Besuchsdienste finanziert und andere soziale Angebote für Jung und Alt vor Ort aufrechterhalten. Weitere 40 Prozent erhält der Kreisverband für seine regionalen Dienste und Einrichtungen. Auch diese kommen im Krisenfall den Menschen in Kitzingen und Landkreis zugute. 30 Prozent erhält der Diözesancaritasverband Würzburg für sozial-caritative Aufgaben in Unterfranken.

Katrin Anger
Fachdienst Gemeindecaritas

­