logo caritas
 Corona: Warum Senioren oft keine Hilfsangebote in Anspruch nehmen
  
Mehr als 30 Initiativen haben sich in Kitzingen und Landkreis spontan gebildet, um SeniorInnen und gesundheitlich geschwächten Menschen während der Corona-Zeit hilfreich zur Seite zu stehen. SchülerInnen und StudentInnen, junge SeniorInnen, Geflüchtete, die ihre Dankbarkeit und Zugehörigkeit zeigen wollen, nette Nachbarn und Unternehmen mit einem sozialen Gewissen. Sie alle warteten auf Aufträge wie Einkäufe erledigen, Medikamente besorgen, Mülltonnen auf die Straße bringen oder mit Waldi Gassi gehen. Die meisten HelferInnen aber warteten vergeblich. Der gute Gedanke, die freudige Hilfsbereitschaft, wurde nicht angenommen. Woran kann das liegen?

Die Leistung der pflegenden Angehörigen ist eigentlich nicht mit Geld zu bezahlen. 3,4 Millionen Menschen sind pflegebedürftig, dreiviertel werden zuhause versorgt.

Freiburg. Nach der verheerenden Explosion im Hafen von Beirut hat die Caritas mit ihrer Nothilfe begonnen. Mitarbeitende sowie Freiwillige kümmern sich um die vielen Verletzten der Detonation und leisten Erste Hilfe.

Berlin / Würzburg, 02.07.2020. „Ich bin froh, dass viele Menschen, die ein Leben lang gearbeitet, Kinder erzogen oder Angehörige gepflegt haben, mit der Grundrente im Alter eine spürbar höhere Rente erhalten werden“, sagt Caritas-Präsident Peter Neher anlässlich der heutigen Verabschiedung der Grundrente im Bundestag.

Miteinander reden, statt einsam zu Hause zu sitzen.

Würzburg, 02.05.2020. youngcaritas setzt Postkartenaktion für Seniorinnen und Senioren fort.

Würzburg, 20.04.2020. Schutzhandschuhe für Dienste und Einrichtungen der unterfränkischen Caritas.

„Erzähl´ ma a bissle über Gott un die Welt“ 

Mitarbeiter der ambulanten Pflegedienste im Landkreis Kitzingen sind trotz Corona bei ihren Patienten. Sie hoffen, dass die jetzige Wertschätzung nicht von kurzer Dauer ist.

Würzburg, 14.04.2020. Erleichterung im Würzburger Caritashaus: Am Dienstag ist eine ersehnte Lieferung mit speziellen Schutzmasken eingetroffen, die in Caritas-Einrichtungen dringend benötigt werden.

Umgang mit der Corona-Pandemie im Caritasverband für den Landkreis Kitzingen und seinen Beratungsstellen

Was kann man tun, wenn der Kontakt massiv eingeschränkt ist und man den ganzen Tag zu Hause verbringen soll?

­